Paul-Maar-Schule

Theaterkritik
4b

Am 14.12. ging die ganze Schule ins Kinder- und Jugendtheater Frankfurt. Davon war auch ich eine Schülerin. Wir guckten den "Zauberlehrling". Dieses Theaterstück wurde von Johann Wolfgang von Goethe geschrieben. Das Theaterstück war in der ersten Spielzeit eigentlich langweilig. Die beiden Geister Twix und Spatz waren jedoch eigentlich ganz lustig, denn sie hatten eine eigene Sprache. In der zweiten Spielzeit wurde es spannender. Einmal gab es auch einen echt, echt tollen Lichteffekt, der Wasser darstellen sollte. Aber einmal, als der Zauberlehrling einen Topf schleppen musste, war dieser leer. Der Lehrling hat aber so getan als wäre er voll. Das fand ich nicht so toll. Außerdem hatten die Schauspieler kein Mikrofon, außer Twix und Spatz. Den Lehrling und den Zauberer konnte man nicht so gut verstehen.

Für Jugendliche ist das Stück nicht empfehlenswert, wohl aber für jüngere Kinder.

(Autorin L.W.)

Die Klasse 4b vergibt für das Stück 3 von 5 Sternen. ***

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. Dezember 2018 um 13:07 Uhr
 
Copyright © 2010 Paul-Maar-Schule. Alle Rechte vorbehalten. Impressum